W.F. Bahner Dokumente


W. F. Bahner, Handschrift von 1854

Titelseite W.F. Bahner 1845

Titelseite W.F. Bahner 1845

W.F. Bahner hatte vor über 160 Jahren eine Handschrift mit Dokumenten hinterlassen. Gabi Bahner und Elfriede Zimmer haben mit viel Mühe einen Teil der Handschriften entziffert und niedergeschrieben. Es ist nicht vollständig und  noch nicht vollendet.

Die Handschrift wartet noch auf die Fortsetzung dieser fleißigen Arbeit. Leider sind nur schlechte Kopien der Handschrift vorhanden. Der Besitzer der originalen Handschrift ist derzeit nicht herauszufinden.

Das sich die Arbeit lohnt, kann man an den fertig gestellten Teilen sehen. Vieles ist heute noch genauso richtig. Manches ist im Kontext der Entstehung vor über 160 Jahren zu sehen und sollte nicht zu sehr auf die Goldwaage heutiger Ansichten gelegt werden.

Erster Theil: Enthält Sittensprüche und Lebensregeln

Download als PDF

Eine Auswahl:

1. Leuten, die schwer was glauben, ist das umso schwerer auszureden, was sie einmal glauben.

15. Es ist nicht hinlänglich, bloß die Welt zu studieren und zu wissen wie man sich darin betragen soll, man muss sich auch selbst studieren und jeden Abend prüfen, was man den Tag über getan hat.

29. Alle Schwätzer sind unwissend. Ihre Köpfe sind alle den Trommeln gleich. Von außen machen sie Lärm und von innen sind sie leer.

39. Ein geworfener Stein, ein verschossener Pfeil und ein gesprochenes Wort sind nicht wieder zu rufen.

48. Willst Du einen Menschen kennen lernen so siehe mehr darauf wie er handelt als wie er spricht.

54. Ein Thor findet jederzeit einen größeren Thoren, der ihn bewundert; entweder aus Unwissenheit oder Schmeichelei.

74. Was man nicht ändern kann, das ändert die Geduld.

81. Blindlings der Mode folgen heißt keinen Geschmack haben.

89. Wer mit seinem eigenen Schaden nicht klug wird, ist nicht wert, dass man ihn beklagt.

99. Wer die Wahrheit geiget, dem wird mit dem Fiedelbogen aufs Maul geschlagen.

106. Die guten Tage sind die Ruheplätze auf der Reise des Lebens. Wir müssen sie bald wieder verlassen.

Zweyter Theil: Enthält Räthselfragen

Download als PDF

Die ersten 5 Fragen:

1. Wer geht am spätesten zu Bett und steht am frühesten wieder auf ? Wird für jenes bezahlt, für dieses aber nicht.
Der Nachtwächter und der Hahn.

2. Ohne Füße brauch ich vier Füße, um zwei Füße zu tragen und schützen vor Wind und Wetter.
Es ist die Sänfte, und die vier Füße sind der Sänftenträger ihre.

3. Es ist das kälteste und wärmste Kleid zugleich, unmäßig weit, doch wird kein Schneider von ihm reich.
Der Schnee.

4. Was ist das Beste an einem Menschen?
Ein Gutgewissen.

5. Wer trägt den Wolf über den Weg?
Die Wölfin.

Dritter Theil: Enthält Geschichten und Anekdoten

Diesen Teil gibt es bisher nur als Handschrift. Er wartet noch auf die Übersetzung in heute lesbare Schrift.

Download Original Handschrift 3er Theil

Download Original Handschrift 3er Theil